Ortsgemeinde Perscheid

Landesförderung für die Kindertagesstätte Wiebelsheim

Es war ein langer und holpriger Weg, aber er hat sich gelohnt: Vor einigen Tagen kam die Nachricht von der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Dr. Hubig, dass der Bau der Kindertagesstätte in Wiebelsheim gefördert wird. Das Land stellt aus Fördermitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Förderhöchstsumme von 600.000 Euro zur Verfügung. Zusammen mit der Förderung des Rhein-Hunsrück-Kreises, die 328.000 Euro beträgt, stehen damit Zuschüsse in Höhe von fast 1 Mio. Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten des Projekts sind mit rund 4 Mio. Euro vorausberechnet. 

Im Juni 2019 wurde die von den Gemeinden Laudert, Perscheid und Wiebelsheim  geplante viergruppige Kindertagesstätte erstmals in den Kindertagesstätten-bedarfsplan des Rhein-Hunsrück-Kreises aufgenommen. Rund ein Jahr später folgte der Bescheid der Kreisverwaltung, dass eine Kreiszuwendung in Höhe von höchsten 328.000 Euro als Anteilsfinanzierung gewährt wird.

Die Kindertagesstätte soll in der Ortsmitte von Wiebelsheim, unmittelbar gegenüber der Kirche und dem Bürgerhaus entstehen (Bild). Die Bearbeitung des Bauantrags ist in der Endphase.

Um nach Erteilung der Zuwendungsbescheide das Projekt zügig umsetzen zu können, wurden von der Verbandsgemeindeverwaltung Hunsrück-Mittelrhein parallel zum Bauantrag die weiteren Planungsleistungen ausgeschrieben. Die Verträge mit den Planungsbüros stehen vor dem Abschluss.

Ebenfalls in der Vorbereitung ist der Abriss der Gebäude, die sich noch auf dem Grundstück befinden. Derzeit wird die Ausschreibung der Abrissarbeiten vorbereitet.

Bevor es mit den Abriss- und Neubauarbeiten los geht, soll noch einmal geprüft werden, ob die beteiligten Gemeinden die Gesamtfinanzierung leisten können. Nach den bisherigen Bewertungen dürfte dies möglich sein.

Rechtsträger der neuen Kindertagesstätte soll ein Zweckverband sein, den die beteiligten Gemeinden bis zum 1. Januar 2021 gründen wollen. Über die Frage, wer die Kindertagesstätte betreiben soll, ist noch nicht entschieden. Allerdings sind hierüber bereits grundsätzliche Gespräche mit dem Deutschen Roten Kreuz geführt worden. Wenn es keine unvorhergesehenen Schwierigkeiten gibt, werden Anfang des kommenden Jahres die Bauarbeiten beginnen. Die Mitte von Wiebelsheim wird dann zur Großbaustelle.

Manfred Heeb
Beigeordneter Ortsgemeinde Wiebelsheim
mit dem Geschäftsbereich „Neue Kita“